Ziele des Deutschen Fachverbandes für Verhaltenstherapie

Förderung einer effektiven psychotherapeutischen Versorgung

Vertreter des Verbandes wirken auf Bundes- wie auf regionaler Ebene in psychotherapierelevanten Gremien und Körperschaften mit, um die rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen für eine effektive psychotherapeutische Versorgung zu verbessern.

Qualitätssicherung in der psychotherapeutischen Versorgung

Der DVT entwickelt Methoden zur Sicherung der Qualität in der psychotherapeutischen Versorgung und unterstützt Forschungsprojekte zur Effektivitätskontrolle stationärer und ambulanter Verhaltenstherapie.

Information und Service

Der DVT gibt für seine Mitglieder regelmäßig Mitteilungen heraus, in denen kontinuierlich über verhaltenstherapierelevante gesetzliche, rechtlichen und fachliche Entwicklungen informiert wird.

Darüber hinaus erhalten Mitglieder des Verbandes kostenlos die vierteljährlich erscheinende Fachzeitschrift Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin und können kostengünstige Abonnements bei einigen führenden deutschsprachigen Fachzeitschriften erhalten.

Durch Gruppenverträge mit einer Versicherung gibt es für Mitglieder und Mitgliedsinstitute günstige Versicherungsbedingungen. So sind Ausbildungsteilnehmer an DVT-Mitgliedsinstituten kostenlos haftpflicht- und strafrechtsschutzversichert. Auch für selbstständig tätige DVT-Mitglieder gibt es günstige Konditionen für Haftpflichtversicherungen und Rechtsschutzversicherungen.

Aus- und Weiterbildung in Verhaltenstherapie

Im DVT sind staatlich anerkannte Ausbildungsinstitute für Verhaltenstherapie zusammengeschlossen. Der Instituteausschuss des DVT ist das Forum, in dem fachlich und rechtlich relevante Ausbildungsfragen diskutiert werden und die Ausbildungsstandards weiterentwickelt werden.

Tätigkeitsspezifische Verhaltenstherapie

Als Gremien zum tätigkeitsspezifischen kollegialen Austausch gibt es Fachgruppen für Ärzte im DVT, für Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen sowie für Schematherapie.

Wissenschaftliche Tagungen

Auf den wissenschaftlichen Jahrestagungen des DVT werden innovative Weiterentwicklungen der Verhaltenstherapie der Fachöffentlichkeit zur Diskussion gestellt und der Dialog zwischen Forschern und Praktikern der Verhaltenstherapie gefördert.

Internationaler Austausch

Der DVT ist Mitglied der European Association for Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT) und beteiligt sich an den Europäischen Kongressen für Verhaltenstherapie und an der Erarbeitung europaweit gültiger Ausbildungsstandards für Verhaltenstherapie.