DBT-PTSD: Behandlung von Posttraumatischer Belastungsstörung nach interpersonalen Gewalterfahrungen

PD Dr. Anne Dyer

Die DBT-PTSD ist ein Behandlungsverfahren für Patienten mit Posttraumatischer Belastungsstörung nach interpersoneller Gewalt in der Kindheit. In diesem Vortrag wird das Behandlungsverfahren, eine Kombination aus Interventionen der Dialektisch-Behavioralen Therapie, der traumafokussierten kognitiven Verhaltenstherapie und neueren Behandlungselementen vorgestellt. Die Effektivität der DBT-PTSD wurde im stationären Kontext nachgewiesen. Die niedrige Drop-out Quote legt eine hohe Akzeptanz der expositionsorientierten Behandlung durch die Patienten nahe.