Verhaltenstherapeutische Traumatherapie mit Kindern und Jugendlichen

Dipl.-Psych. Veronica Kirsch

In diesem Seminar wird die Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen (TF-CBT) nach Cohen, Mannarino und Deblinger (2006) vertiefend dargestellt. TF-CBT ist die bestuntersuchteste Traumatherapie im Kindes- und Jugendalter und zeigt sehr gute Effekte bei einfacher und komplexer PTBS nach singulären oder multiplen Traumata.    

Inhalte:

Im Seminar werden die aufeinander aufbauenden Komponenten der TF-CBT (Psychoedukation, Entspannung, Affektmodulation, graduelle Exposition in sensu (‚Traumanarrativ‘) und in vivo (Trigerreize), kognitive Bewältigung, Förderung zukünftiger Sicherheit und Entwicklung) mit besonderem Schwerpunkt auf traumaspezifische Inhalte, sowie den intensiven Einbezug einer Bezugsperson erarbeitet. Mögliche Schwierigkeiten in Diagnostik und Behandlung, sowie Kontraindikationen der TF-CBT werden diskutiert.

Ziele:

  • Kennenlernen der TF-CBT Rationale und der Komponenten
  • praktische Erfahrungen mittels Kleingruppenarbeit
  • Austausch von Erfahrungswerten aus der Praxis

Methoden: Interaktiver Vortrag, Praxisbeispiele, Kleingruppenarbeit

Literatur: Cohen, J.A., Mannarino, A.P & Deblinger, E. (2009). Traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen. Heidelberg: Springer.